Begleiten Sie mich auf einem Rundgang durch Nordassel

Die Fotos können durch Anklicken vergrößert werden, zurück dann mit dem Browser-Button!


Bevor wir das Dorf erreichen, fällt das Auge auf den Hof Bode mit seinen Angeboten (siehe Seite Links),...

...günstig direkt am Ortseingang gelegen.

  Dort gibt es ...

... Kartoffeln direkt aus der Erde.

Gleich nebenan beim Landwirt Söchtig gibt es Geflügel.

Auch ein Bauunternehmen hat das Dorf.

Folgen wir dem Straßenverlauf weiter, kommt jetzt links die Abzweigung zur Ferdinand-Brandes-Straße in Sicht.

Weiter geht es geradeaus. Hier zweigt links die Kirchstraße ab.

Noch ein kleines Stück weiter erreichen wir die Abzweigung "Schulweg". Dieses Gebäude war früher die Schule von Nordassel.

Gleich dahinter folgt die Einmündung zum "Neuen Weg", geradeaus geht es am Friedhof vorbei nach Nettlingen.

Wir biegen in den "Neuen Weg" ein, dort treffen wir gleich links auf die Kirche,...

...ein relativ neues Gebäude. Die alte Fachwerkkirche von Nordassel wurde bei einem Bombenangriff im zweiten Weltkrieg zerstört.

An der folgenden Kreuzung...

...geht es nach links in die Straße "Hinter dem Dorfe".

Folgen wir dieser Straße ein kurzes Stück, können wir nach rechts in den Weizenweg abbiegen,...

...denn dort ist der Imker Flegel zu Hause, bei dem gibt es Honig.

Machen wir uns auf den Weg zurück, sehen wir im Hintergrund die Nordasseler Scheune, die schon manche fröhliche Feier gesehen hat.

Nachdem wir wieder links in den "Neuen Weg" abgebogen sind, liegt zur Rechten der Feuerlöschteich. Hier schallt uns im Frühsommer ein Froschkonzert entgegen.

Wir folgen dem "Neuen Weg" weiter in Richtung Wald.

Zufällig begegnen wir dem täglich erscheinenden Postauto. Eine Poststelle gibt es hier nämlich nicht mehr.

Im Vorbeigehen werfen wir einen Blick in die Abzweigung "Im kleinen Kamp".

Auf dem weiteren Weg passieren wir die Einmündung zum "Fasanenweg".

Nun sind wir bald am Wald angekommen, rechts zweigt ein Feldweg in Richtung "Kirschenallee" ab, dazu aber erst später.

Vor dem Wald biegen wir nach links in den "Waldweg" ein, und genießen kurz die schöne Aussicht an der Einmündung "Im kleinen Lah".

Gegenüber der Einmündung finden wir den Bolzplatz.

Und weiter geht´s im "Waldweg"...

...bis zum anderen Ende. Wieder empfängt uns ein schöner Ausblick bis nach Berel (siehe Links).

Wenn wir uns nach rechts wenden, sehen wir den "Kantorstieg", einen Fußweg nach Burgdorf, der früher vorzugsweise vom Burgdorfer Pastor und seinem Kantor benutzt wurde, um auch die Nordasseler "Schäfchen" zu betreuen.

Lust auf einen Spaziergang durch den Wald? Dann folgen Sie mir hier entlang.

Links zweigt ein Weg nach Burgdorf ab, wir aber gehen geradeaus weiter.

Noch durch die kleine Senke, dann dort oben rechts.

Keine Angst, sooo weit ist es nicht.

Ab und zu raschelt es mal am Wegesrand...

...oder am Waldboden.

Ruhig, erholsam, hier und da auch mal ein Vogel, ein Reh oder eine Blindschleiche.

Nach ungefähr zwei Kilometern sind wir zurück, vor uns liegt der "Neue Weg".

Geht´s noch? Dann machen wir jetzt noch einen Abstecher zur Kirschenallee, hier entlang bitte.

Hier biegen wir rechts ab, aus dem Schatten des Waldes heraus geht es weiter bergauf.

An dieser Wegekreuzung gehen wir nun nach links,...

...um an der Ecke des nächsten Waldes diesen alten Grenzstein zu entdecken, der einst die Grenze zwischen Herzogtum Braunschweig (HB) und Königreich Hannover (KH) markierte. Das KH steht auf der Rückseite, wetten?

Wenden wir uns um, so sehen wir die "Kirschenallee". Wir gehen nun zurück, auf der heutigen Grenze zwischen den Landkreisen Wolfenbüttel (rechts) und Hildesheim (links).

Da ist unsere Wegekreuzung wieder. Geradeaus können wir an den Kirschbäumen entlang, an der Scheune vorbei, wieder in den unteren Teil des Dorfes gelangen. Heute aber gehen wir den gleichen Weg zurück, auf dem wir gekommen sind.

Halt! Erst noch mal einen Blick auf Nordassel werfen,...

...das Dorf verschwindet fast in der Senke.

Zurück im Dorf, biegen wir hier rechts in den "Fasanenweg" ein.

Wenige Schritte, und schon sind wir am anderen Ende.

Nun stehen wir auf der "Ferdinand-Brandes-Straße".

Wir gehen bergab und kommen an der Abzweigung "Brachfeld" vorbei.

Da werfen wir natürlich mal einen Blick hinein.

Weiter unten folgt die Einmündung "Im kleinen Kamp", kennen wir schon von der anderen Seite.

Von dieser Seite sieht die Straße so aus.

Wenn wir groß genug sind, können wir jetzt mal über die Hecke auf der anderen Straßenseite schauen. Dort führt die Straße "Zum Anger" in die Felder.

Nun sind wir an der Kreuzung der "Ferdinand-Brandes-Straße" mit "Hinter dem Dorfe" und "Zum Anger" angekommen. Der Blick fällt zunächst auf Wertstoffcontainer.

Beim Umdrehen entdecken wir dieses Gebäude, offenbar die Bushaltestelle des Dorfes, aber sonst...

...sieht das ganz nach Feuerwehr aus,....

...und richtig, hier ist die Freiwillige Feuerwehr Nordassel zu Hause (siehe Links).

Moderne Zeiten...

...haben dem Dorf dieses öffentliche Telefon beschert, im Bereich der Bushaltestelle.

Da es Kindergärten nur in Nachbarorten gibt, bot die Gemeinde bis zum Sommer 2016 einen Fahrservice für die Kindergartenkinder an.

Dieses Angebot wurde auf Beschluss des Gemeinderates Burgdorf im Sommer 2016 ersatzlos gestrichen.

Weiter geht´s auf der Ferdinand-Brandes-Straße, da erblicken wir ein Fahrzeug der ortsansässigen Firma Kakstein (siehe Links).

Ein paar Schritte weiter finden wir den Firmensitz.

Gegenüber ist der Spielplatz, über Mittag natürlich wenig belebt.

Direkt an der Spielplatzmauer ist der Postbriefkasten befestigt.

Nur einen Steinwurf weiter kann man in der Gastwirtschaft "Asselstuben" einkehren.

So, das war der kleine Rundgang. Wenn Sie unbedingt wieder weg wollen, unter der imposanten Kastanie da vorn hindurch, am Ende der Straße geht es links nach Nettlingen, rechts nach Burgdorf, Berel, Salzgitter oder noch weiter.
Hier kann man gut es aushalten, wenn man mobil ist, denn irgendwelche Einkaufsmöglichkeiten gibt es leider nicht. Der Ort ist mehr für Leute, die ein wenig Ruhe wollen. Abends jedenfalls sieht es sehr danach aus...


 
Home